Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Merkel warnt: Migration könnte zur "Schicksalsfrage" Europas werden

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Merkel bei ihrer Regierungserklärung am 28.06.2018 in Berlin
Merkel bei ihrer Regierungserklärung am 28.06.2018 in Berlin   -   Copyright  REUTERS/Christian Mang

Der Streit um die Asylpolitik gefährdet nach Ansicht der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel den Zusammenhalt in der EU.

Merkel rechtfertigte im Bundestag, in einer Regierungserklärung vor Beginn des EU-Gipfels in Brüssel, erneut ihre Entscheidung vom September 2015, Asylbewerber an der Grenze nicht zurückzuweisen:

"Europa hat viele Herausforderungen. Aber die der Migration könnte zu einer Schicksalsfrage für die Europäische Union werden. Entweder wir bewältigen das, und zwar so, dass man auch in Afrika und anderswo daran glaubt, dass uns Werte leiten und dass wir auf Multilateralismus und nicht auf Unilateralismus setzen. Oder aber niemand wird mehr an unser Wertesystem glauben, dass uns so stark gemacht und deshalb geht es um vieles. Herzlichen Dank".

Merkel dämpfte die Erwartungen an das Gipfeltreffen. Nicht alle seien bereit, sich auf ein gemeinsames europäisches Asylsystem zu einigen.