Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Bei um die 43°C: Waldbrände in Portugal und Spanien außer Kontrolle

Bei um die 43°C: Waldbrände in Portugal und Spanien außer Kontrolle
Copyright
Screenshot
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Mehr als 700 Feuerwehrleute und sieben Löschflugzeuge waren im Einsatz, um den schlimmsten der Waldbrände in Portugal bei Monchique an der Algarve einzudämmen. Mehr als tausend Hektar Wald und Felder sind bereits verbrannt.

Wegen der extremen Wetterbedingungen gestaltet sich der Einsatz für die Feuerwehrleute sehr schwierig. Zwei Löschfahrzeuge wurden bereits von den Flammen eingekesselt.

Viele Bewohner von Perna Negra sind verzweifelt Eine Frau, die aus ihrem Haus evakuiert wurde, sorgt sich um die zurückgelassenen Tiere: "Wir mussten die Hunde zurücklassen. Jemand sollte sich jetzt um all die Häuser und Tiere kümmern."

Auch im Südwesten von Spanien toben die Waldbrände. in San Vicente de Alcantara bei Badajoz hat die Feuerwehr Mühe, die Waldbrände bei Temperaturen um die 43 Grad unter Kontrolle zu bringen.

Wo die Hitzewelle am schlimmsten ist, zeigt die Agentur AFP auf einer Europakarte. Große Gebiete in Portugal (und Spanien) sind besonders stark betroffen.