London: Auto-Attentäter wegen versuchten Mordes in Untersuchtungshaft

London: Auto-Attentäter wegen versuchten Mordes in Untersuchtungshaft
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

#London: Auto-Attentäter wegen versuchten Mordes in Untersuchtungshaft

WERBUNG

Der 29-jährige Sallih Khater wird im Laufe des Tages vor Gericht in Westminster erscheinen.

Khater ist wegen versuchten Mordes an Zivilisten und Polizeileuten angeklagt.

Letzten Montag soll er aus seinem Haus in Birmingham nach London gefahren sein, wo er einige Stunden gewartet haben und dann mit dem Auto Zivilisten und Polizeileute angefahren haben soll. Dann soll er in die Sicherheitsabsperrung vor dem Parlamentsgebäude hineingefahren sein.

Die Polizei äußerte, dass der Vorfall aufgrund des methodischen Vorgehens des Täters sowie des Unfallortes wie ein terroristischer Anschlag gehandhabt werde.

Zwei der insgesamt drei Verletzten kamen mit leichten Verletzungen davon. Eine Frau liegt zurzeit noch im Kranenhaus.

Der Attentäter soll für einen Visum-Antrag nach London gekommen sein, um seine kranke Mutter im Sudan zu besuchen.

Heute soll Khater lediglich vor Gericht erscheinen und die Anklage anhören. Anschließend komme er bis zur Gerichtsverhandlung Ende dieses oder Anfang nächsten Jahres zunächst in Untersuchungshaft.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

London-Attentat: Anti-Terror-Einheit ermittelt gegen den unbekannten Täter

USA treffen 18 Huthi-Ziele und warnen vor Umweltkatastrophe im Roten Meer

Assanges Team kämpft vor Gericht weiter gegen Auslieferung in die USA