3 Tage Freiheit für iranisch-britische Journalistin

3 Tage Freiheit für iranisch-britische Journalistin
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nazanin Zaghari-Ratcliffe sitzt im Iran im Gefängnis, ein Gericht hatte sie wegen Spionage zu fünf Jahren Haft verurteilt.

WERBUNG

Die im Iran inhaftierte britisch-iranische Journalistin Nazanin Zaghari-Ratcliffe hat das Gefängnis für drei Tage verlassen dürfen. Ihr Ehemann erklärte, eine zeitweilige Freilassung sei ein gängiger Vorgang. Er hoffe, dass damit das Ende der Haftzeit seiner Frau eingeläutet werde.

Die 39-Jährige wurde im April 2016 in Teheran festgenommen, die iranische Justiz warf ihr vor, eine Spionin zu sein. Ein Gericht verurteilte Zaghari-Ratcliffe, die die iranische und die britische Staatsbürgerschaft besitzt, später zu einer Gefängnisstrafe von fünf Jahren. Die Journalistin bestreitet den Spionagevorwurf, sie habe im Iran lediglich ihrer Familie einen Besuch abgestattet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Iran: Britisch-iranische "Spionin" im Staats-TV

IAEO-Chef kritisiert Iran wegen intransparentem Atomprogramm

Iran bringt drei Satelliten ins All