Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Papst Franziskus in Irland eingetroffen

Papst Franziskus in Irland eingetroffen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Papst Franziskus ist zu einem zweitägigen Besuch in Irland eingetroffen.

Die Reise des Pontifex in das katholische Land wird überschattet von den Missbrauchsskandalen in der dortigen Kirche. Neben Treffen mit dem irischen Präsidenten Michael D. Higgins und Regierungschef Leo Varadkar in Dublin ist auch eine Begegnung mit Missbrauchsopfern vorgesehen.

Erst zu Beginn der Woche hatte Franziskus in einem Brief an alle Katholiken weltweit Missbrauch und Verschleierung in der Kirche eingestanden.

Mit Spannung wird erwartet, mit welchen Gesten er diese Botschaft während seines Besuchs unterstreichen wird.

Irland gehört zu jenen Staaten, in denen Priester und Ordensschwestern massiv Kinder und Frauen missbrauchten.

Anlass für die Papstvisite ist das katholische Weltfamilientreffen in dem Land diese Woche.

Nach einem Besuch im Wallfahrtsort Knock im Westen Irlands steht am Sonntag in Dublin eine Messe auf dem Programm des Papsts. Dazu werden Hunderttausende Gläubige erwartet. Zeitgleich sind aber auch Mahnwachen für die Opfer von Missbrauch in kirchlichen Institutionen geplant. (dpa)