Eilmeldung

Eilmeldung

Riesiges Feuer am Bahnhof Zürich: Trümmer fliegen 200 m durch die Luft

Sie lesen gerade:

Riesiges Feuer am Bahnhof Zürich: Trümmer fliegen 200 m durch die Luft

Riesiges Feuer am Bahnhof Zürich: Trümmer fliegen 200 m durch die Luft
@ Copyright :
Stadtpolizei ZH
Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Großbrand in der Nacht zum Samstag bleibt der Bahnhofsplatz in Zürich weiträumig gesperrt. Der öffentliche Nachverkehr wird umgeleitet, weil mehrere Gebäude einzustürzen drohen.

In der Mitteilung des Sicherheitsdepartements der Stadt Zürich ist von schwierigen Löscharbeiten die Rede. Das Feuer war nach 2 Uhr morgens ausgebrochen. Zuvor waren zwei Explosionen zu hören. Trümmerteile wurden bis zu 200 Meter weit durch die Luft geschleudert.

Bei einer der Explosionen erlitt ein in der Nähe des Gebäudes stehender Polizist ein Hörtrauma. Verletzt wurde außer dem Polizisten offenbar niemand. Laut der NZZ war das in Brand geratene Gebäude wahrscheinlich leer, denn es wurde seit Monaten umgebaut.

Neben der Berufs- und Milizfeuerwehr sowie dem Rettungsdienst von Schutz & Rettung Zürich waren auch die Stützpunktfeuerwehren Wallisellen und Kloten im Einsatz.

Die genaue Brandursache war am Samstagvormittag noch unklar. Jetzt ermitteln die Staatsanwaltschaft Zürich-Sihl, Detektive der Stadtpolizei Zürich sowie die Brandermittler der Kantonspolizei. In diesem Zusammenhang sucht die Stadtpolizei Zürich Personen, die vor dem Brandausbruch am Bahnhofquai um zirka 2.15 Uhr verdächtige Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht haben. Sie werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0444 117 117 bei der Stadtpolizei zu melden.

Viele haben das weithin sichtbare Feuer mit meterhohen Flammen in der Nacht beobachtet.

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!