Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Vor geplanten Protesten: Nawalny erneut festgenommen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Vor geplanten Protesten: Nawalny erneut festgenommen

Die russische Polizei hat erneut den Oppositionspolitiker Alexej Nawalny festgenommen. Das teilte seine Sprecherin mit. Man habe Nawalny vor seinem Haus abgefangen und ihn auf eine Polizeiwache gebracht. Später sei er wegen eines gebrochenen Fingers ins Krankenhaus gebracht worden.

Sein Anwalt Aleksandr Pomazuyev beklagt: ”Obwohl es das Gesetz vorschreibt, hat man ihm den Grund seiner Festnahme nicht mitgeteilt. Die Polizei hat ihm sein Telefon abgenommen, obwohl er das Recht hat, es bis zur Gerichtsanhörung zu benutzen. Sie haben ihn hierher gebracht und lassen keinen Verteidiger zu ihm – angeblich eine Sicherheitsmaßnahme, weil eine allgemeine Terrorgefahr bestehe.“

Kurz vor seiner Festnahme hatte Nawalny für den 9. September zu Protesten gegen die Regierungspläne zur Anhebung des Rentenalters aufgerufen. Diese stoßen bei vielen Russen auf Unmut. Der Kremlkritiker saß wegen seiner politischen Aktivitäten bereits mehrfach im Gefängnis. Allein seit Jahresbeginn wurde er viermal festgenommen.