Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

40 Zentimeter Neuschnee in Teilen Österreichs und Bayerns

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit dpa
euronews_icons_loading
40 Zentimeter Neuschnee in Teilen Österreichs und Bayerns

Weiße Pracht - oder saftiges Gras? Selbst standfeste Kühe wirkten leicht neben der Spur angesichts des Wintereinbruchs.in Österreich. In manchen Höhenlagen - etwa am Sonnblick und auf der Rudolfshütte in den Hohen Tauern fielen am Wochenende rund 40 Zentimeter Neuschnee nach wochenlanger Hitzewelle.

Einher ging der Schnee vielerorts mit Dauerregen, Windböen und Temperaturstürzen bis auf minus zwei Grad Celsius.

Hüttenwirt Heinz Schütter zeigte sich in Schladming dennoch nur vom Ausmaß der Schneefälle überrascht.

"So ganz ungewöhnlich ist das nun nicht, sag ich jetzt einmal, dass es um die Zeit schon Schnee gibt. Aber die Menge ist jetzt schon außergewöhnlich, sag ich jetzt einmal."

In Schladming blieben die Schneemassen dennoch überschaubar. Dagegen waren Bergstraßen von Tirol bis in die Steiermark zumindest vorübergehend nicht passierbar. Die heftigsten Niederschläge wurden in Kärnten, Osttirol und in den südlichen Regionen von Salzburg verzeichnet. Eine geschlossene Schneedecke bildete sich erst in 2000 Metern Höhe.