Eilmeldung

Eilmeldung

Verdun: Wider das Vergessen

Sie lesen gerade:

Verdun: Wider das Vergessen

Verdun: Wider das Vergessen
Schriftgrösse Aa Aa

Sie war eine der verlustreichsten Schlachten des Ersten Weltkrieges an der Westfront: an die 300,000 Tote, Hunderttausende Verwundete (Zahlen variieren je nach Quelle). Jetzt wurde die Schlacht um Verdun nachgestellt - friedlich wie die Teilnehmer betonten, bei denen es sich meist um Menschen mit dem Hobby Militärgeschichte handelt.

Robin Herrard ist aus Südfrankreich nach Verdun gekommen. Er meint: "Wir gedenken dieser Schlacht. Das Ende des Ersten Weltkriegs ist jetzt 100 Jahre her. Wir wollen die nicht vergessen, die für Frankreich ihr Leben ließen."

Teilnehmer David Reuss erklärt: "Es ist uns eine Freude, hier zu sein. Es ist ein Gedenken an die Soldaten des Ersten Weltkriegs. Wir wollen nicht, dass man sie vergisst."

An der friedlichen Nachstellung der Schlacht nahmen etwa 1000 Geschichtsfans in zeitgetreuen Uniformen teil.

"Wir wollen nicht, dass man sie vergisst."