Eilmeldung

Eilmeldung

Chemnitz: Bürger gehen gegen Fremdenhass auf die Straße

Sie lesen gerade:

Chemnitz: Bürger gehen gegen Fremdenhass auf die Straße

Chemnitz: Bürger gehen gegen Fremdenhass auf die Straße
@ Copyright :
Quelle: REUTERS/Hannibal Hanschke
Schriftgrösse Aa Aa

Seit Tagen steht Chemnitz im Zeichen von Protesten. Dabei sind nicht alle Demonstrationen ausländerfeindlich. Immer wieder rufen Menschen dazu auf, sich Fremdenhass und Gewalt entgegenzustellen. So auch an diesem Sonntag bei einer kleineren Veranstaltung der evangelischen Kirche.

Der Chor der Anständigen muss lauter werden, als das bisher der Fall ist.

Heiko Maas Außenminister von Deutschland

"Chemnitz ist weder grau noch braun"

Die friedlichen Demonstranten wollen ihre Mitbürger wach rütteln. Eine ältere Frau sagt, dass man sich den Rechten entgegenstellen müsse. Schließlich wolle Deutschland doch eine offene und bunte Gesellschaft sein.

Erst am Samstag wurde ein Plakat an die Karl-Marx-Büste mitten in der Stadt geklebt. Darauf stand: Chemnitz ist weder grau noch braun. Doch schon wenige Stunden später ist das Banner zur Hälfte abgerissen.

Maas: "Der Chor der Anständigen muss lauter werden"

In den vergangenen Tagen waren ausländerfeindliche Protestierende den Gegendemonstranten zahlenmäßig überlegen. Das ist auch Außenminister Heiko Maas bewusst: "Deshalb bin ich froh, dass es so viele aufrechte Demokraten gibt, die Farbe bekennen - auch in Chemnitz. Die deutlich machen, dass die große Mehrheit der Deutschen in einem weltoffenen, toleranten Land leben will und diejenigen, die da anders auffallen, eine Minderheit sind, die vielleicht lauter ist, als man sich das wünschen kann. Aber dann muss einfach der Chor der Anständigen lauter werden, als das bisher der Fall ist."

#wirsindmehr-Konzert am Montag

Am Samstag zogen bei einer gemeinsamen Demo von AfD und Pegida nach Angaben der Polizei rund 8000 Menschen durch Chemnitz. Dabei kam es auch zu Zusammenstößen mit Polizeibeamten. Nach offiziellen Angaben wurden 18 Menschen verletzt.

An diesem Montag findet in Chemnitz ein kostenloses Konzert unter dem Motto #wirsindmehr statt. Unter anderem werden die Toten Hosen, Kraftklub, Feine Sahne Fischfilet, Marteria und Casper auftreten. Die dem linken Lager zugehörende Band "Feine Sahne Fischfilet" hat sich schon vor dem Konzert auf Facebook an ihre Fans gewandt:

Ein paar Gedanken zu Montag Selbstverständlich werden wir Montag viele Leute in Chemnitz. Das ist schön. Es kann jedoch...

Publiée par Feine Sahne Fischfilet sur Vendredi 31 août 2018