Eilmeldung

Eilmeldung

Mysterium in Venedig: Meine geniale Freundin

Sie lesen gerade:

Mysterium in Venedig: Meine geniale Freundin

Mysterium in Venedig: Meine geniale Freundin
Schriftgrösse Aa Aa

Eine Kindheit in Neapel, eine Freundschaft, ein Mysterium: Die lebenslange Verbindung zwischen Lila und Elena erfährt einen jähen Bruch, als Lila plötzlich verschwindet. Elena, inzwischen im höheren Alter, bringt die gemeinsame Lebensgeschichte der beiden zu Papier.

Ein Mysterium auch die Schriftstellerin, die die Romanvorlage zu der Serie "Meine geniale Freundin" lieferte. Elena Ferrante, die italienische Erfolgsautorin, deren wahre Identität über Jahrzehnte unbekannt geblieben ist.

Vorgestellt wurde die Serie auf den Filmfestspielen von Venedig. Die Stars: Die beiden Nachwuchsschauspielerinnen Ludovica Nasti und Elisa del Genio.

Die Autorin Elena Ferrante selbst habe ihn für das Projekt vogeschlagen, so der Regisseur Saverio Costanzo. Wer Ferrante wirklich ist, dieses Rätsel wird aber auch weiterhin nicht gelöst. Selbst für die Filmemacher blieb sie ein wenig geheimnisvoll.

Produziert wird "Meine geniale Freundin" unter anderem von HBO. Für den Serienspezialisten ist es die erste Serienproduktion, die nicht in englischer Sprache ist.