EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Königshaus gibt Erkrankung von Mette-Marit (45) bekannt

Königshaus gibt Erkrankung von Mette-Marit (45) bekannt
Copyright Screenshot via EBU
Copyright Screenshot via EBU
Von Kirsten Ripper mit dpa, EBU
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Kronprinzessin sagte, sie sei erleichtert, weil sie jetzt wisse, was sie habe.

WERBUNG

In Norwegen hat das Königshaus offiziell die Erkrankung von Kronprinzessin Mette-Marit publik gemacht. 

Sie leidet an einer chronischer Lungenkrankheit. Die 45-Jährige sagte im norwegischen Fernsehen an der Seite von Kronprinz Haakon (45), sie sei erleichtert, weil sie endlich wisse, was sie habe. 

Wegen der jetzt diagnostizierten Lungenfibrose muss Mette-Marit in Zukunft kürzer treten. Sie wird weniger öffentliche Termine wahrnehmen können als bisher - auch deshalb entschied sich das Paar für den TV-Auftritt und das Öffentlichmachen der Krankheit.

Die Ärtze erklärten, vieles deute auf eine Autoimmun-Krankheit hin, die nur langsam voranschreite. Diese führt zu Kurzatmigkeit, Husten und Atemnot. Lungenfibrose ist nicht heilbar.

In den vergangenen Wochen hatten Promi-Magazine schon darüber spekuliert, dass Mette-Marit kaum in der Öffentlichkeit gesehen werde.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

VIDEO: Prinz Haakon von Norwegen (48) springt von Brücke

"Beschämender Tag für Norwegen" - Parlament billigt Tiefseeschürfungen

Extremismus: Massenmörder Breivik verklagt den norwegischen Staat