Eilmeldung

Eilmeldung

Märkte jubeln - USA und China blasen Handelskrieg ab

Sie lesen gerade:

Märkte jubeln - USA und China blasen Handelskrieg ab

Märkte jubeln - USA und China blasen Handelskrieg ab
Schriftgrösse Aa Aa

Erleichtert über versöhnliche Töne von US-Präsident Donald Trump im Handelsstreit mit China, haben Aktienanleger zum Wochenschluss zugegriffen.

Der Dax gewann am Freitagnachmittag 1,5 Prozent auf 11.634 Zähler, der EuroStoxx50 rückte um 1,2 Prozent vor. An der Wall Street legte der Leitindex Dow Jones zur Eröffnung 0,8 Prozent zu, auf 25.572 Punkte.

Nach einem Telefonat hatten sich Trump und Chinas Staatschef Xi Jinping optimistisch geäußert, den Zollkonflikt bis zum Gipfeltreffen der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) Ende des Monats in Argentinien lösen zu können.

Er habe "ein langes und sehr gutes Gespräch mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping geführt, twitterte Trump, "und diese Diskussionen kommen gut voran."

Details gab es nicht, auch nicht aus Chinas Außenministerium.

Lu Kang, Sprecher des chinesischen Außenministeriums:

"Was die aktuellen Handelsfragen angeht, waren die beiden Verantwortlichen einig, dass Wirtschaftsspezialisten das Thema weiter bearbeiten sollen."

Trump stört besonders das chronische Handelsdefizit mit China, das im September einen Rekordwert von 40,2 Milliarden Dollar erreichte.

Vor den Kongresswahlen am 6. November boomt der US-Arbeitsmarkt, die US- Wirtschaft schuf im Oktober eine Viertelmillion neue Stellen. Trump versucht, die Finanzmärkte – und potentielle Wähler - mit Tweets weiter anzuheizen.

su