Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Kursrally an der Wall Street

Kursrally an der Wall Street
Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem drastischen Einbruch am Heiligabend haben die US-Börsen kräftig aufgeholt. Der Dow-Jones legte erstmals mehr als 1000 Punkte zu. Vor allem Technologie- und Einzelhandelswerte waren gefragt. Für freundliche Stimmung sorgte nicht zuletzt die Zusicherung aus Washington, dass trotz der jüngsten Kritik Jerome Powell Chef der Zentralbank bleibt.

"Der Markt ist der Schlagzeilen aus Washington müde", so der Analyst Nicholas Colas von Datatrek Research. "Müde auch von den Verlusten, die während des Monats Dezember verzeichnet wurden. Dies ist hoffentlich der Anfang eines Stabilisierungsprozesses. Wir haben genügend Unsicherheit und Verluste eingepreist, um das Jahr gut abzuschließen."

Die Kursrally an der Wall Street versetzte auch die Anleger in Japan in Kauflaune. Der Leitindex Nikkei beendete den Handel am Donnerstag mehr als drei Prozent fester.