USA droht "politischer Stillstand"

USA droht "politischer Stillstand"
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Durch einen Sieg bei den Kongresswahlen in den USA könnten die Demokraten zentrale Projekte von Präsident Trump blockieren. Der Politikwissenschaftler Thomas Gift befürchtet, dass es dann zu einem "politischen Stillstand" kommt.

WERBUNG

Bei den US-Kongresswahlen am Dienstag droht Trumps Republikanern eine Niederlage, die seinen politischen Spielraum erheblich einschränken könnte. Das prognostiziert der Politikwissenschaftler Thomas Gift vom University College London.

Die Kongresswahlen seien für Herrn Trump sehr wichtig und hätten großen Einfluss darauf, inwiefern er seine Agenda voranbringen könne, erklärt Gift im Euronews-Interview. "Wenn die Demokraten im Repräsentantenhaus die Mehrheit bekommen – und der New York Times zufolge, liegt die Wahrscheinlichkeit dafür bei 85 Prozent – wird er seine Vorhaben in vielen Bereichen kaum umsetzen können. Am Ende wird es wohl einen politischen Stillstand geben, das ist gewissermaßen eine Art Standartsituation in der amerikanischen Politik.“

Von zentraler Bedeutung ist die Wahlbeteiligung. Beobachtern zufolge könnte die ungewöhnlich hohe Zahl von Frühwählern in diesem Jahr Hinweis auf eine hohe Beteiligung sein.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Steinewerfer behandeln, als hätten sie Gewehre: Trump droht Migranten

Warum Donald Trump 175 Mio. Dollar Kaution gezahlt hat...

Trump kann Strafe nicht zahlen. Was bedeutet das für den Ex-Präsidenten?