Eilmeldung

EUGH verurteilt Russland

EUGH verurteilt Russland
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat Russland wegen mehrerer Festnahmen des Kremlkritikers Alexej Nawalny verurteilt.

Die Richter in Straßburg gaben Nawalny in einem wichtigen Punkt zum Teil Recht: "Der Europäische Gerichtshof erkennt an, dass die Verhaftungen und Verfolgungen politisch motiviert waren. Das ist nicht nur wichtig für mich, sondern für all die Menschen in Russland, die dort jeden Tag verhaftet werden," sagte Nawalny.

Nawalny gilt als ärgster Kritiker des Kremls und ist eine der wichtigsten Oppositionsfiguren. Er reichte Beschwerde in Straßburg ein, weil er zwischen 2012 und 2014 sieben Mal festgenommen und zu Geld- und Haftstrafen verurteilt worden war. Gemäß dem Urteil muss Russland dem Regimegegner nun 63 678 Euro Entschädigung zahlen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.