Eilmeldung

Eilmeldung

Rhein-Niedrigwasser and Waldbrände - Deutschland und der Klimawandel

Sie lesen gerade:

Rhein-Niedrigwasser and Waldbrände - Deutschland und der Klimawandel

Rhein-Niedrigwasser and Waldbrände - Deutschland und der Klimawandel
Schriftgrösse Aa Aa

Dass der Klimawandel auch Deutschland erfasst hat, bekommt das Land gerade zu spüren.

Die extreme Trockenheit in diesem Jahr hat den Rhein-Pegel auf einen Rekord-Niedrigstand fallen lassen.

Für die Schifffahrt bedeutet das erhebliche Einschränkungen mit massiven Folgen für die Wirtschaft in ganz Deutschland: hohe Spritpreise, denn Tankstellen können nicht mehr voll versorgt werden, Probleme in der Stahl- und Chemieindustrie, die von Rohstoffen abgeschnitten sind.

Bei den betroffenen Konzernen von Duisburg bis Leverkusen herrscht der Notstand.

2018 war in Deutschland das bislang wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.

Was sonst nur aus Südeuropa bekannt war, wurde für die Menschen in Teilen Ostdeutschlands erstm als Realität: großflächige Waldbrände.

Internationale Klimaexperten fordern die Berliner Regierung auf, deutlich mehr für die Reduzierung von CO2-Ausstößen zu tun.

Das Land müsse hier Führungsstärke beweisen und etwa den Kohleausstieg beschleunigen und Subventionen für fossile Brennstoffe abbauen.

Außerdem sollte Berlin die vollständige Treibhausgasneutralität bis 2050 und eine deutliche Stärkung der Emissionsminderungsziele für 2030 festschreiben.

Bislang, so heisst es unter Experten, lasse Deutschland den nötigen Ehrgeiz vermissen, was etwa die sich dahin ziehende Diesel-Diskussion zeige.

Und in der Tat standen in Europa zuletzt mehrere Regierungen eher auf der Bremse.

So sprach sich auch Bundeskanzlerin Angela Merkel dagegen aus, das EU-weite Reduktionsziel für 2030 von 40 Prozent anzuheben.

Nun aber, im Vorfeld der Weltklimakonferenz im polnischen Kattowitz, unterzeichneten Deutschland und 15 weitere Länder eine Erklärung unterzeichnet, die mehr

Engagement bei der Verringerung von Treibhausgasemissionen fordert.

Dass die Zeit drängt, ist längst eine Binsenweisheit. Wenn aber jetzt nichts passiert, droht eine Katastrophe.