EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Pro-palästinensische Studierende besetzen Pariser Spitzenuniversität

Studenten, die die Universität Sciences-Po blockieren, lassen am Freitag, 26. April 2024, in Paris das V-Schild aufblitzen. Studierende einer renommierten Universität nahmen am Freitag die propalästinensischen Proteste wieder auf.
Studenten, die die Universität Sciences-Po blockieren, lassen am Freitag, 26. April 2024, in Paris das V-Schild aufblitzen. Studierende einer renommierten Universität nahmen am Freitag die propalästinensischen Proteste wieder auf. Copyright Jeffrey Schaeffer/Copyright 2024 The AP. All rights reserved.
Copyright Jeffrey Schaeffer/Copyright 2024 The AP. All rights reserved.
Von Euronews mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied
Dieser Artikel wurde im Original veröffentlicht auf Englisch

Zahlreiche Demonstrierende haben am Freitag das zentrale Campusgebäude der Sciences Po besetzt. Dutzende andere blockierten den Eingang.

WERBUNG

Studierende in Paris — wohl inspiriert von den Solidaritätsbekundungen für die Menschen im Gazastreifen an Universitäten in den USA — versperrten am Freitag den Zugang zu einem Campusgebäude einer renommierten französischen Universität.

Der pro-palästinensische Protest am Pariser Institut für politische Studien, bekannt als Sciences Po, veranlasste die Universitätserwaltung, alle Kurse online zu stellen. Zwei Tage zuvor hatte die Polizei einen Sitzstreik vor einem der Pariser Standorte aufgelöst.

Am Freitag versammelten sich die Demonstrierenden an den Fenstern des Gebäudes, skandierten Parolen und hängten Plakate mit der Aufschrift „Wir sind alle Palästinenser“ auf, um den Administratoren zu trotzen, von denen Studenten sagen, dass sie zwei Tage zuvor die Polizei gegen Gleichaltrige gerufen hatten.

Studierende blockieren die Scienes Po-Universität in Paris. 26. April 2024
Studierende blockieren die Scienes Po-Universität in Paris. 26. April 2024Jeffrey Schaeffer/Copyright 2024 The AP. All rights reserved.

Die Universität gab in einer Erklärung bekannt, sie „verurteilt aufs Schärfste diese Maßnahmen der Studierenden, die das reibungslose Funktionieren der Institution verhindern und Studierende, Lehrer und Mitarbeiter von Sciences Po bestrafen“.

In der Erklärung heißt es, dass sich etwa 60 Demonstrierende in dem besetzten Gebäude aufhielten und dass sich die Verwaltung mit einer Studentendelegation traf, „um zu versuchen, im Dialog einen Ausweg aus dieser Situation zu finden“.

Inspiration aus den USA

Louise, eine Demonstrantin an der Sciences Po, sagte, die Aktionen der Studierenden der Pariser Universität seien von ähnlichen Demonstrationen an der New Yorker Columbia University und anderswo in den USA inspiriert worden.

„Aber unsere Solidarität gilt in erster Linie dem palästinensischen Volk“, sagte sie. Sie möchte nur mit Vornamen genannt werden, um nicht möglichen Auswirkungen ausgesetzt zu werden.

Studierende blockieren die Sciences Po Universität am Freitag, den 26. April 2024.
Studierende blockieren die Sciences Po Universität am Freitag, den 26. April 2024.Jeffrey Schaeffer/Copyright 2024 The AP. All rights reserved.

Studierende, die gegen den Krieg zwischen Israel und Hamas protestieren, streiken auch an der Columbia University in New York, und das seit zehn Tagen. Es ist eine von mehreren Demonstrationen, die an Universitäten von Kalifornien bis Connecticut stattfinden.

Festnahmen bei Protesten in den USA

Hunderte Studierende und einige Professoren wurden in den USA festgenommen, manchmal aufgrund von Auseinandersetzungen mit der Polizei. In New York verhandelt die Columbia University mit studentischen Demonstrierenden, die sich der Polizei widersetzt und ihren Protest verdoppelt haben. Vertreter der Columbia haben angekündigt, nach anderen Optionen zu suchen, falls die Verhandlungen mit den Demonstrierenden scheitern.

Andere Hochschulen haben schnell die Strafverfolgungsbehörden aufgefordert, Demonstrationen zu unterbinden, bevor sie überhaupt stattfinden können.

Die Sciences Po in Paris wurde 1871 gegründet und ist seit langem eine der bekanntesten Universitäten, aus der französische Staatschefs, Politiker und Industrielle hervorgingen. Zu den Absolventen gehören Präsident Emmanuel Macron und Ministerpräsident Gabriel Attal.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Pro-Palästina-Proteste an US-Hochschulen weiten sich aus

Italien verspricht Palästinensern Millionenhilfe

Man kann sich in ihm wiedererkennen: Jungwähler strömen zu Rechtsextremen Bardella