Eilmeldung

Eilmeldung

China investiert in argentinisches Schienennetz

China investiert in argentinisches Schienennetz
Schriftgrösse Aa Aa

Die argentinische Regierung und die staatliche chinesische Eisenbahngesellschaft China Railway Construction haben eine Vereinbarung zur Modernisierung des argentinischen Schienennetzes unterzeichnet.

Das San Martín-Netzwerk verbindet die Provinz Mendoza mit Buenos Aires und gilt als wichtige Ader für den Schienengüterverkehr im Land. Die knapp 900 Millionen Euro teure Modernisierung soll die Transportkosten auf der Schiene erheblich senken und die Kapazität des Netzes steigern.

Mit einer Strecke von 1.020 Kilometern ist es das längste Eisenbahnprojekt eines chinesischen Unternehmens in Lateinamerika.