EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Kleiner Messi-Fan vor Taliban nach Kabul geflüchtet

Kleiner Messi-Fan vor Taliban nach Kabul geflüchtet
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Mit seinem selbst gebastelten Messi-Trikot wurde der kleine Fußballfan Murtasa Ahmadi aus Afghanistan ein Star im Internet.

WERBUNG

Nun floh der mittlerweile sieben Jahre alte Bewunderer des argentinischen Fußballers Lionel Messi mit seiner Familie aus seinem Heimatbezirk Dschaguri in die Hauptstadt Kabul vor den radikal-islamischen Taliban.

Dazu die Mutter, Shafiqa Ahmadi:

"Ich weiß nicht, warum er für sie ein Feind ist, seit er berühmt ist. Die Taliban sagen, wenn sie ihn gefangen nehmen, werden sie ihn in Stücke schneiden".

Taliban-Kämpfer hatten versucht, Dschaguri gewaltsam zu überrennen. Auf der Flucht zurückgelassen hat Fußballfan Murtasa Ahmadi dabei einen Ball und zwei Trikots, die Messi ihm im Februar 2016 mithilfe des UN-Kinderhilfswerks Unicef geschenkt hatte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Afghanistan: Mindestens 20 Tote bei Anschlag der Taliban auf Militärstützpunkt

Kicken wie Ronaldo: Afghanische Fußballerinnen finden in Portugal Asyl

Schikaniert und sexuell belästigt: Der Afghanische Frauenfußball in der Krise