Eilmeldung

Eilmeldung

Ärger in Ägypten: Dänen nackt auf der Pyramide von Gizeh?

Ärger in Ägypten: Dänen nackt auf der Pyramide von Gizeh?
Copyright
Pixabay CC
Schriftgrösse Aa Aa

Der junge Fotograf Andreas Hvid aus Dänemark hatte laut Medien schon seit Jahren einen sehr speziellen Traum: Sex auf der Pyramide von Gizeh. Allerdings ist es in Ägypten verboten, eine Pyramide zu erklimmen – und Sex in der Öffentlichkeit ist in Kairo wie fast überall auf der Welt ein No-Go.

Es wird auch darüber gerätselt, ob das Video, das der 23-Jährige zunächst von der dänischen Zeitung Ekstra Bladet veröffentlichen ließ, überhaupt authentisch ist. Experten meinen, es sei unmöglich, nachts auf die große Cheopspyramide zu gelangen. Das etwa 2500 vor Christus erbaute Weltkulturerbe liegt 15 Kilometer von der ägyptischen Hauptstadt entfernt.

Verpixeltes Foto und Video

Auf dem Video sieht man vor allem eine junge Frau mit langen Haaren in einem engen schwarzen Outfit im Dunklen einen steinigen Weg hochklettern – im Hintergrund erscheint eine hell erleuchtete Stadt. Einige Bilder sind verpixelt. Es gibt auch ein verpixeltes Foto, auf dem zwei Menschen unscharf nackt und liegend zu sehen sind.

Laut dem Online-Magazin "Vice" haben die ägyptischen Behörden Ermittlungen eingeleitet, um herauszufinden, ob der Fotograf wirklich "ein pornografisches Video auf dem Gipfel der Pyramide gedreht hat".

Laut der Nachrichtenagentur AFP sind zwei Personen festgenommen worden. Ein Kamelzüchter soll gegen eine Bezahlung von 200 Euro den jungen Dänen geholfen haben, nachts zu den Pyramiden zu gelangen. Eine 31-Jährige, die den Mann mit dem dänischen Pärchen zusammenbrachte, soll ebenfalls festgenommen worden sein.

"Pyramid fuck" war dümmste Idee

Laut watson.de bereut Andreas Hvid seinen Traum inzwischen: "Das Pyramid fuck-Foto war die dümmste Idee meines Lebens. Die westliche, privilegierte Jugend in seiner schlimmsten Form. Fehlte nur noch ein Joint und eine Flasche Wodka."

_____________