Eilmeldung

Eilmeldung

Gelbwesten: Aufmarsch zum "5. Akt"

Gelbwesten: Aufmarsch zum "5. Akt"
Schriftgrösse Aa Aa

Sie nennen es den "5. Akt": Auch an diesem Samstag demonstrieren die "Gelbwesten" wieder in Paris und anderen französischen Städten. Das Sicherheitsaufgebot ist nach den Ausschreitungen der vergangenen Wochen groß: 8000 Ordnungshüter und 14 Panzerfahrzeuge sind in Paris im Einsatz. Landesweit wurden 69.000 Sicherheitskräfte abbestellt, 20.000 weniger als in der vergangenen Woche.

Am heutigen Samstag gab es laut Polizei in Paris bereits Dutzende Personenkontrollen auf etwa Tausend Demonstrierende. Der Protest verlief bisher aber friedlich.

Die Regierung rechnet an diesem Wochenende mit weniger Protestierenden. Mitglieder der Regierung hatten die "Gelbwesten" nach dem Attentat von Straßburg dazu aufgerufen, die Demonstrationen ruhen zu lassen. Zudem war Präsident Emmanuel Macron den Forderungen zu Beginn der Woche entgegengekommen und hatte Lohnerhöhungen und Steuererleichterungen angekündigt.

Vielen Französinnen und Franzosen reicht das nicht. Sie klagen weiterhin über zu geringe Löhne, die Kürzung der Sozialleistungen oder fordern mehr direkte Demokratie.