Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

In Belgrad gehen erneut Tausende Demonstranten gegen die Regierung auf die Straße

In Belgrad gehen erneut Tausende Demonstranten gegen die Regierung auf die Straße
Schriftgrösse Aa Aa

In Belgrad haben sich erneut Tausende Menschen versammelt, um gegen die Regierung des serbischen Präsidenten Aleksandar Vucic zu demonstrieren. Sie werfen Vucic vor, mit Gewalt gegen Oppositionsparteien vorzugehen. Es war der zweite Wochenendprotest in Folge.

"Die Teilnahme an den Wahlen ist ein Akt des Verrats an der serbischen Bevölkerung, an Serbien und diesem Land. Es wird keine Wahl geben, bis die Regierung die gefälschten Wahllisten aussortiert hat. Unter diesen Bedingungen findet keine Wahl statt."

Unter dem Motto "Stoppt die blutigen Hemden!" war die Opposition bereits am Samstag vor einer Woche auf die Straße gegangen, um gegen die aus ihrer Sicht von der Regierung tolerierte Gewaltanwendung gegen Kritiker zu protestieren. Anlass war der brutale Angriff auf den Vorsitzenden der Serbischen Linken, Borko Stefanovic, Ende November.