Eilmeldung

Eilmeldung

Pompeji: Archäologen finden Pferd mit edlem Geschirr

Pompeji: Archäologen finden Pferd mit edlem Geschirr
Schriftgrösse Aa Aa

Archäologinnen und Archäologen haben an der Ausgrabungsstätte in Pompeji die Überreste eines Pferdes entdeckt. Das Skelett wurde in einer gut erhaltenen Villa außerhalb der ehemaligen Stadtmauern der antiken Stadt gefunden, so die Ausgrabungsstätte. Das Anwesen gehörte vermutlich einem hochrangigen Offizier. Es sei bereits das dritte Pferd, das in dem Stall entdeckt wurde. Neben dem Tier fand man wertvolles Militärgeschirr.

"Die Pferde standen zum Einsatz bereit, fertig gesattelt", sagt Massimo Osanna, Leiter der Ausgrabungsstätte Pompeji. "Wir wissen nicht, ob sie vom Vulkanausbruch überrascht wurden. Das werden die Untersuchungen zeigen."

Die Freilegung des Anwesens vor den nördlichen Stadtmauern Pompejis begann laut Ausgrabungsstätte bereits im März. Ziel sei es gewesen, Grabplünderer abzuhalten. Die antike Stadt war 79 nach Christus nach einem Vulkanausbruch unter Asche begraben und dadurch konserviert worden.

ANSA