Eilmeldung

Eilmeldung

Sizilien: Schwere Erschütterungen durch Vulkan Ätna

Sizilien: Schwere Erschütterungen durch Vulkan Ätna
Copyright
Vigili del Fuoco
Schriftgrösse Aa Aa

Sizilien ist in der Nacht von einer Erdbebenserie erschüttert worden. Das heftigste der vom Vulkan Ätna ausgelösten Beben hatte eine Stärke von 4,8. Das Epizentrum lag nördlich der Hafenstadt Catania, südlich des Vulkans. Mehrere Gebäude wurden beschädigt. Etwa 30 Menschen wurden durch herabfallende Trümmer verletzt, so die Behörden. Einige wurden ins Krankenhaus eingeliefert.´

"Die Häuser sind alle zerstört", sagte ein Betroffener. "Das war ein Wunder. Die Muttergottes hat uns gerettet.

Ein weiterer Mann berichtete: "Die Mauern sind auf unsere Autos in der Garage herabgestürzt. Im Haus fiel alles runter. Es ist zerstört."

Seit Montagmorgen erschütterten Hunderte leichtere und teils stärkere Beben die Region. Etwa 60 waren laut Behörden stärker als 2,5. Die neue Aktivität des Vulkans sorgte für spektakuläre Bilder. Italienischen Vulkanologen zufolge hat sich durch die Eruption ein zwei Kilometer langer Spalt am Ätna aufgetan.