EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Moskau: U-Haft für 4 Ukrainer verlängert

Moskau: U-Haft für 4 Ukrainer verlängert
Copyright REUTERS/Maxim Shemetov
Copyright REUTERS/Maxim Shemetov
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das Quartett gehört zu der Gruppe von 24 Seeleuten aus der Ukraine, die seit Ende November in russischer Untersuchungshaft sitzt.

WERBUNG

Ein Moskauer Gericht hat die Untersuchungshaft für vier ukrainische Matrosen bis zum 24. April verlängert. Die Männer gehören zu den insgesamt 24 Seeleuten aus der Ukraine, die seit Ende November vergangenen Jahres festgehalten werden. Ihnen wird Grenzverletzung vorgeworfen. Bei einem Prozess in Russland drohen den Matrosen bis zu sechs Jahre Haft.

Am 25. November hatte die russische Küstenwache im Schwarzen Meer drei ukrainische Marineschiffe aufgebracht. Sie waren auf dem Weg ins Asowsche Meer.

Die Gewässer zwischen den beiden Nachbarländern sind umstritten, seit die ukrainische Schwarzmeerhalbinsel Krim 2014 von Russland annektiert wurde.

Der Vorfall hatte international Besorgnis ausgelöst. Die Regierung in Kiew, die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Emmanuel Macron forderten vergeblich die Freilassung der Ukrainer.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

The Brief from Brussels: Spannungen an der Krim nehmen zu

Lage auf der Krim droht zu eskalieren

Ukraine schlägt zurück: Massive Drohnenangiffe auf der Krim und in Russland