EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Tsipras besucht seit 1971 geschlossenes Priesterseminar bei Istanbul

Tsipras besucht seit 1971 geschlossenes Priesterseminar bei Istanbul
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Europäische Union als auch die USA haben gefordert, das griechisch-orthodoxe Seminar wieder zu öffnen, seine Schließung untergrabe die Religionsfreiheit. Der türkische Präsident macht eine Wiedereröffnung von Griechenlands Haltung zur muslimischen Minderheit abhängig.

WERBUNG

Nach Abschluss seines zweitägigen Besuchs in Ankara hat der griechische Premierminister Alexis Tsipras Istanbul besucht.

Seit langem hoffen griechisch – orthodoxe Christen auf die Wiedereröffnung des Halki-Priesterseminiars, einer jahrhunderte alten ehemaligen Kaderschmiede der ökumenisch-orthodoxen Kirche, die 1971 von der Türkei geschlossen wurde.

Die Europäische Union als auch die USA haben die Türkei in der Vergangenheit aufgefordert, das historische Seminar wieder zu öffnen, seine Schließung untergrabe die Religionsfreiheit. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat eine Wiedereröffnung von Griechenlands Haltung zur muslimischen Minderheit im nordgriechischen Thrakien abhängig gemacht, die muslimischen Gemeinden sollten dort ihre Muftis selbst wählen dürfen.

Tsipras besuchte auch die ehemalige Kathedrale Hagia Sophia in Istanbul, die erst zur Moschee umgewidmet wurde und heute ein Museum ist.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tsipras nimmt Niederlage kämpferisch

Türkei setzt Kopfgeld auf nach Griechenland geflohene Soldaten aus

Panorthodoxes Konzil: Politischer Krieg der Kirchen