Eilmeldung

Eilmeldung

Erfolgreiche Sprengung der 250-Kilo-Fliegerbombe in Nürnberg

SYmbolbild
SYmbolbild -
@ Copyright :
Pixabay CC Rammstainar
Schriftgrösse Aa Aa

Im Industriegebiet von Nürnberg ist eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich gesprengt worden. Alle Menschen, die zuvor evakuiert worden waren, durften am späten Abend in ihre Wohnungen zurück.

Die Fliegerbombe war am Montagvormittag bei Bauarbeiten gefunden worden. Da diese einen beschädigten chemischen Zünder hatte, wurde sofort die Entschärfung eingeleitet.

Doch dann konnte die Bombe nicht wie vorgesehen unschädlich gemacht werden - und es wurden Vorbereitungen für eine kontrollierte Sprengung eingeleitet. Säurezünder dienen dazu, die Explosion von Bomben hinauszuzögern. Mehr als 70 Jahre nach der Produktion ist die chemische Reaktion schwer vorauszusagen.

Laut offiziellen Informationen der Stadt Nürnberg war am Abend der Katastrophenalarm auf das gesamte Stadtgebiet von Nürnberg und Fürth ausgeweitet worden. Mindestens 800 Polizisten, Feuerwehrleute und Rettungskräfte waren im Einsatz.

Der Bayrische Rundfunk berichtete im Internet. 8.000 Menschen aus der Umgebung von Nürnberg und Fürth waren evakuiert worden, die Südwesttangente blieb stundenlang gesperrt.