Eilmeldung

Eilmeldung

Lage in Kaschmir eskaliert: Indien und Pakistan lassen Konflikt erneut aufflammen

Lage in Kaschmir eskaliert: Indien und Pakistan lassen Konflikt erneut aufflammen
@ Copyright :
REUTERS/Mukesh Gupta
Schriftgrösse Aa Aa

An der indisch-pakistanischen De­mar­ka­ti­ons­li­nie in Kaschmir ist es zu Grenzzwischenfällen gekommen. Es gab Schusswechsel und mindestens drei pakistanische Kampfjets drangen laut dem indischen Außenministerium nach Indien ein. Diese seien aber abgewehrt und zur Umkehr gezwungen worden.

Als Reaktion schloss Indien mindestens vier Flughäfen im Norden des Landes.

Pakistan bestätigte, dass es Angriffe im Luftraum des indischen kontrollierten Teils von Kaschmir ausgeführt hatte. Weiter gab das Außenministerium an, dass es zwei indische Jets im eigenen Luftraum abgeschossen und zwei der Piloten gefangen genommen habe.

Ein Flugzeug der indischen Luftwaffe stürzte im indischen Gebietsteil ab, die Umstände sind noch ungeklärt. Die beiden Piloten sowie ein Zivilist sind dabei ums Leben gekommen.

Angriff auf indische Sicherheitskräfte lässt Lage eskalieren

Nach dem gestrigen Luftangriff Indiens auf ein Guerillacamp in Pakistan, eskaliert die Lage. Indien gab an bei seiner Aktion "eine sehr große Anzahl" und einige Anführer der Gruppe getötet zu haben. Pakistan stritt jedoch ab, dass es Opfer gegeben hatte.

"Niemand aus der Region oder auch anderswo sollte denken, dass er meinem Land schaden kann. Wir sind ein Volk, das von unseren Streitkräften geschützt wird, und wir wissen, wie wir unsere Nation schützen können", Arif Alvi, Präsident Pakistan.

Der Konflikt zwischen den beiden Ländern flammte vor etwa zwei Wochen erneut auf, als die Dschihadistengruppe Jaish-e Mohammed aus Pakistan 40 indische Sicherheitskräfte in Kaschmir tötete. Indien hatte daraufhin eine "gebührende Antwort" angekündigt.

Seit 1947 beanspruchen Indien und Pakistan die Himalaya-Region Kaschmir jeweils für sich und haben bereits zwei Kriege um das Gebiet geführt.