EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Nigeria: Amtsinhaber Buhari wiedergewählt

Nigeria: Amtsinhaber Buhari wiedergewählt
Copyright 
Von Euronews mit afp, APF, dpa, Reuters
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei der Präsidentschaftswahl in Nigeria, dem bevölkerungsreichsten Land Afrikas, ist Amtsinhaber Buhari wiedergewählt worden. Die Opposition spricht von Wahlmanipulation.

WERBUNG

Bei der Präsidentschaftswahl in Nigeria ist Amtsinhaber Muhammadu Buhari wiedergewählt worden. Nach Angaben der Wahlkommission erhielt Buhari rund 15 Millionen Stimmen, knapp vier Millionen mehr als sein Hauptrivale Atiku Abubakar. Die Opposition hatte noch vor Auszählung aller Stimmen die Ergebnisse als manipuliert bezeichnet. Daten aus Kartenlesegeräten zur Identifikation der Wähler seien gefälscht worden.

Die Wahl war im letzten Moment um eine Woche verschoben worden und von langen Verzögerungen und tödlicher Gewalt überschattet. Im Wahlkampf hatte der konservative Buhari versprochen, Korruption und radikale Islamisten zu bekämpfen. Sein Herausforderer, der eher liberale Unternehmer Abubakar, erklärte, die Wirtschaft liberalisieren zu wollen und damit Millionen Arbeitsplätze zu schaffen.

Nigeria ist mit rund 190 Millionen Menschen das bevölkerungsreichste Land und auch der wichtigste Ölproduzent Afrikas. Gleichzeitig leben in keinem Land der Welt mehr Menschen in extremer Armut.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schuleinsturz in Lagos: Suche nach Überlebenden geht weiter

Präsidentschaftswahl in Nigeria verschoben

Nigeria: Tote bei Wahlkampfkundgebung