Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Versuchter Angriff auf Minister während Wahlkampf-Veranstaltung

Versuchter Angriff auf Minister während Wahlkampf-Veranstaltung
Copyright
Lehtikuva/Heikki Saukkomaa via REUTERS
Schriftgrösse Aa Aa
Lehtikuva/Heikki Saukkomaa via REUTERS
Ein Mann wurde festgenommenLehtikuva/Heikki Saukkomaa via REUTERS

Auf einer Wahlkampfveranstaltung auf dem Markt von Korso in Vantaa bei Helsinki ist offenbar der finnische Außenminister Timo Soini knapp einem Angriff entgangen.

Die Polizei gab an, ein "aggressiver und bedrohlicher Mann" habe sich dem Minister genähert, konnte aber von den Sicherheitskräften zu Boden gerungen werden.

Der Mann trug eine Jacke, auf der das Logo der rechtsradikalen Gruppe "Soldaten Odins" war. Der Mann soll unbewaffnet gewesen sein.

Der 56 Jahre alte Timo Soini gehörte der Partei der "Wahren Finnen" an. Er hat schon seine Abschlussarbeit an der Uni über Populismus geschrieben und nannte seine Partei "Arbeiterpartei ohne Sozialismus". Die "Wahren Finnen" wollten nur "echte Flüchtlinge" ins Land lassen. Als diese Partei 2017 weiter nach rechts rückte, grenzte sich Timo Soini ab. Er ist jetzt in der Partei der "Blauen Zukunft".

Seit Mai 2015 ist der Euroskeptiker Soini Finnlands Außenminister.

Lehtikuva/Heikki Saukkomaa via REUTERS
Außenminister Timo SoiniLehtikuva/Heikki Saukkomaa via REUTERS

Der Vorfall ereignete sich in einem Vorort der Haupststadt Helsinki.