Rakete trifft Wohnhaus in der Nähe von Tel Aviv

Rakete trifft Wohnhaus in der Nähe von Tel Aviv
Copyright REUTERS/ Ammar Awad
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Israel ist nordöstlich von Tel Aviv ein Wohnhaus von einer Rakete getroffen worden. Regierungschef Benjamin Netanjahu will deswegen seine US-Reise verkürzen.

WERBUNG

In Israel ist einer Gemeinschaftssiedlung nordöstlich von Tel Aviv ein Haus von einer Rakete getroffen worden. Dabei wurden mindestens sieben Menschen verletzt, darunter auch Kinder.

Angaben der israelischen Armee zufolge war die Rakete aus dem Gazastreifen abgefeuert worden. Das beschossene Haus ging in Flammen auf.

Vor knapp zwei Wochen hatte es den ersten palästinensischen Raketenangriff auf Tel Aviv seit dem Gaza-Krieg 2014 gegeben. Israels Luftwaffe bombardierte daraufhin rund 100 Ziele in dem Palästinensergebiet am Mittelmeer.

Regierungschef Benjamin Netanjahu kündigte an, seine US-Reise aufgrund der Sicherheitslage in Israel zu verkürzen und direkt nach einem Treffen mit US-Präsident Donald Trump zurückreisen. Er sagte, Israel werde "mit Nachdruck" auf den Vorfall reagieren.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Trump will Golan-Höhen als israelisch anerkennen

Parfümwerbung statt Wahlkampfrede: Israels rechte Justizministerin in der Kritik

Israeli bei Anschlag im Westjordanland getötet