Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Notre-Dame in Flammen: Weltweite Bestürzung

Notre-Dame in Flammen: Weltweite Bestürzung
Copyright
REUTERS/Philippe Wojazer
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Das Feuer an der weltberühmten Pariser Kathedrale Notre-Dame hat weltweit für Bestürzung und Anteilnahme gesorgt. Der deutsche Regierungssprecher Steffen Seibert twitterte auf Deutsch und Französisch:

Die Kanzlerin verfolge die Ereignisse mit großer Traurigkeit.

Auch der deutsche Außenminister twitterte:

"Wir sind heute alle bei Paris", twitterte EU-Ratspräsident Donald Tusk.

Der außenpolitische Sprecher der Grünen-Fraktion im Bundestag;

US-Präsident Donald Trump forderte schnelles Handeln. Es sei nicht möglich, aus der Luft Wasser abzuwerfen, teilte die Pariser Feuerwehr mit.