Eilmeldung

Eilmeldung

Organist in Notre-Dame berichtet: "...da hörten wir den Alarm"

 Organist in Notre-Dame berichtet: "...da hörten wir den Alarm"
Schriftgrösse Aa Aa

Johann Vexo spielte die Orgel zum Gottesdienst in der Kathedrale Notre-Dame in Paris, als dort das verheerende Feuer ausbrach. Ein Augenzeugenbericht.

Johann Vexo, Organist:

"Etwa 10, 15 Minuten nach Beginn der Messe, als der Priester das Evangelium las, hörten wir einen Alarm. Das war eine große Überraschung für alle Anwesenden, denn es war das erste Mal, dass wir einen Alarm in der Kathedrale hörten.

Es war ein akustisches Signal, kombiniert mit zuvor aufgezeichneten Mitteilungen in Französisch und Englisch, die die Menschen aufforderten, ruhig zu bleiben, aber Notre-Dame sofort zu verlassen.

Erst dachte ich, das wäre eine Fehlfunktion oder ein Betriebsfehler.... nie hätte ich gedacht, dass wir eine solche Katastrophe erleben würden."

Johann war einer der ersten, der Notre-Dame verlassen konnten... und der Tragödie entkam.

Johann Vexo, Organist:

"Ich schaute auf meinen Computer... und ich stellte fest, dass es tatsächlich brannte. Und so verließ ich sofort das Gebäude und ging zum Place du Châtelet, von wo man die Kathedrale sehen kann, das war gegen 19.20 Uhr.... und das Dach brannte lichterloh."

Anelise Borges, Euronews:

"Wie haben Sie sich da gefühlt?

Johann Vexo:

"Es war unerträglich. Ich blieb 1 oder 2 Minuten und dann bin ich gegangen."

Euronews:

"Sie konnten es nicht mitansehen?

Johann Vexo:

"Nein"

"Notre Dame ist ein so wichtiger Ort für so viele Menschen. Mit einer unglaublichen Geschichte, die eng mit der Geschichte unseres Landes verbunden ist.

Es ist ein Ort, an dem sich die schönsten Dinge finden, die wir in Frankreich geschaffen haben - wenn es um Architektur geht, Skulptur, Möbelbau, Goldschmiedekunst.... ganz zu schweigen von der Musik, denn in Notre-Dame entstand das, was wir westliche Musik nennen, klassische Musik.

Und es ist ein Ort, an dem ich Stunden, Tage, Nächte verbracht habe.... so können Sie sich die Verwirrung und den Schmerz vorstellen, all das in Flammen zu sehen."

Johann hat sehr wenig Information über den Zustand der Orgel, auf der er immer spielt.....alles, was er hat, ist ein Foto.

Johann Vexo:

"Ich habe das Foto auf Facebook gefunden....ein trauriges und zugleich großartiges Foto.... einige Schutthaufen auf dem Boden.... in der Mitte sehen wir die Orgel, auf der ich spiele, und Sie können die Partitur sehen, die ich am Montag zurückgelassen habe. Und am Ende der Kirche sehen wir die große Orgel und das mittelalterliche Rosettenfenster, beide scheinen intakt."

Wie viele in Frankreich kriegt Johann die Bilder von einem der wichtigsten Denkmäler des Landes, fast zerstört, einfach nicht aus dem Kopf. Vorerst findet der Organist Trost in der Musik. Und wartet auf den Tag, an dem er die herrlichen Noten wieder in Notre-Dame spielen kann.

su