Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

"Balkan Trafik!" - Die richtige Mischung

"Balkan Trafik!" - Die richtige Mischung
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Brücken bauen und mit Vorurteilen aufräumen will das Musik- und Kulturfestival "Balkan Trafik!". Für die richtige Mischung sorgt Nicolas Wieërs, der regelmäßig auf den Balkan reist, um neue Talente zu entdecken und zu seinem Festival nach Brüssel einzuladen. Oft sind sie daheim schon Stars.

euronews sprach mit dem Festivalgründer in Srebrenica über das diesjährige Programm. "Auch auf der dreizehnten Ausgabe des Festivals werden wir wieder die unterschiedlichen kulturellen Aspekte der Länder Südosteuropas ins Rampenlicht stellen: Traditionelle Musik, Jazz, Rock, Kino mit Beiträgen vom Sarajevo Filmfestival, auch Hip-Hop und eine gute Dosis urbaner Kultur."

Zu den Highlights in diesem Jahr gehören die in Brüssel ansässige Hip-Hop- und R&B Sängerin mit syrischen Wurzeln Nephtys, sowie die belgisch-ghanaische Rapperin Gloria Boateng. Auch der in Bosnien und Herzegowina angesagte Rap-Star Frenkie ist dabei.

Nicolas Wieërs: "Balkan Trafik wollte nie nur ein reines Musikfestival sein. Balkan Trafik setzt auf alle Künste, die Menschen zusammenzubringen. Es ist eine Plattform für Kulturdiplomatie, ist Musik, Tanz, Begegnung. Es ist eine Struktur, die den Menschen ermöglicht, innerhalb des Festivals miteinander kommunizieren."

Konkret bedeutet das fünf Tage lang Konzerte, Kino, Tanz, Literatur, Theater, Essen, Street Art und andere ungewöhnliche Begegnungen mit Künstlern aus Osteuropa und Belgien.

Das Festival "Balkan Trafik!" findet vom 24. bis 28. April im Brüsseler Kulturzentrum BOZAR statt.