Mob greift türkischen Oppositionsführer an

Mob greift türkischen Oppositionsführer an
Copyright Harun Ozalp/Demiroren News Agency (DHA) via REUTERS
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Auf der Beerdigung eines Soldaten in der Türkei ist Kemal Kilicdaroglu, Chef der Oppositionspartei CHP, von einem Mob angegriffen worden. Personenschützer brachten ihn in Sicherheit.

WERBUNG

In der Türkei ist Oppositionsführer Kemal Kilicdaroglu von einem Mob angegriffen worden. Der Angriff ereignete sich in der Provinz Ankara auf der Beerdigung eines Soldaten. Ein Mann schlug Kilicdaroglu während des Gerangels mit der Faust ins Gesicht. Personenschützer versuchten, die aufgebrachte Menge zurückzudrängen. Sie brachten den Chef der größten Oppositionspartei CHP schließlich in Sicherheit. Von dort aus ließ Kilicdaroglu mitteilen, es gehe ihm gut.

Der Soldat und drei weitere Militärs waren am Samstag bei Gefechten mit der als terroristisch eingestuften kurdischen Arbeiterpartei PKK nahe der irakischen Grenze ums Leben gekommen.

Vor drei Wochen fanden in der Türkei Kommunalwahlen statt. Dabei hat die AKP von Präsident Erdogan sowohl Ankara als auch Istanbul an die CHP verloren.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wahlen in der Türkei: Denkzettel für Erdogan

Türkei: Konvoi des Oppositionschefs Kilicdaroglu gerät in Feuergefecht

Im Zeichen des Frühlings: Millionen Tulpen blühen in Istanbul