Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Türkei: Konvoi des Oppositionschefs Kilicdaroglu gerät in Feuergefecht

Türkei: Konvoi des Oppositionschefs Kilicdaroglu gerät in Feuergefecht
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Im Nordosten der Türkei ist ein Konvoi von Oppositionsführer Kemal Kilicdaroglu in ein Feuergefecht zwischen der Polizei und unbekannten Angreifern geraten. Bei dem Zwischenfall auf einer Straße im gebirgigen Nordosten eröffneten auch die Sicherheitskräfte des Parteichefs der sozialdemokratischen CHP das Feuer. Kilicdaroglu blieb unverletzt.

Die Regierung verkündete, der Angriff habe dem Oppositionschef persönlich gegolten und machte die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK dafür verantwortlich. Laut Innenminister Efkan Ala wurden bei dem Zwischenfall drei Soldaten verletzt. Es sei nun eine Operation zur Verfolgung der Angreifer im Gang.

Kemal Kilicdaroglu gehört zu den Politikern, die Anfang August an der Anti-Putsch-Kundgebung in Istanbul an der Seite von Präsident Recep Tayyip Erdogan teilgenommen hatten.