Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Sturm reißt Baukran von Google-Neubau - vier Tote

Sturm reißt Baukran von Google-Neubau - vier Tote
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Heftige Sturmböen an der Westküste der USA haben in Seattle einen Kran von einem Google-Neubau gerissen. Der Kran krachte vom Dach des sechsgeschossigen Gebäudes in den laufenden Verkehr und traf sechs Autos.

Zwei Bauarbeiter, die mit dem Kran in die Tiefe stürzten, kamen ums Leben. Zwei weitere Personen starben in ihren zerquetschten Autos. Ein vier Monate altes Baby und zwei weitere Verletzte wurden ins Krankenhaus gebracht.

"STARKE STURMBÖEN"

Mark Taylor-Canfield, Nachbar:

"Die Sturmböen waren für eine kurze Zeit wirklich sehr stark. Mir hat es den Hut vom Kopf gerissen, und wir hatten Mühe, das Fenster zuzukriegen. Da hörten wir den Absturz. Ich war nicht sicher, was es war, denn in dieser Gegend ist zu jeder Tageszeit viel Baulärm, also ... "

Der Kran wurde offenbar gerade abgebaut, als der Wind ihn zum Kippen brachte. Er zerbrach in mehrere Teile, die auf das Gebäudedach und die Straße schlugen.

Das schwer beschädigte Gebäude gehört zum Komplex des neuen Google Campus in Seattle und sollte von diesem Sommer an bezogen werden.

su