Eilmeldung

Eilmeldung

Indische Armee veröffentlicht Fotos von Yeti-Spuren und erntet Spott

Indische Armee veröffentlicht Fotos von Yeti-Spuren und erntet Spott
Copyright
Indian Army/via REUTERS
Schriftgrösse Aa Aa

Die indische Armee will angeblich Abdrücke eines Yetis im östlichen Himalaja-Gebirge gefunden haben. Auf Twitter veröffentlichte sie Fotos von mysteriösen Spuren.

In dem Tweet schrieb die Armee: "Zum ersten Mal hat ein Bergsteiger-Team der indischen Armee mysteriöse Fußabdrücke der mythischen Kreatur 'Yeti' gefunden". Die Abdrücke seien etwa 88 auf 38 Zentimeter groß gewesen. Zudem soll der Yeti bisher nur im Makalu-Barun-Nationalpark gesichtet worden sein.

Dort sind auch die Fotos der Armee entstanden, nahe der Grenze zu Nepal.

Für die Veröffentlichung erntete die Armee in den sozialen Netzwerken viel Spott. Eine Twitter-Nutzerin schrieb: "Es ist erst glaubwürdig, wenn es auf National Geographic gezeigt wird. Die gleichen Schwachköpfe glauben auch an den Weihnachtsmann."

Andere verteidigten die indische Armee. Ein Nutzer rief dazu auf, an den Mythos Yeti zu glauben und nannte die Zweifel Anderer "beschämend".

Der Yeti soll Mythen zufolge ein behaarter Schneemensch sein. Sichtungen des Fabelwesens haben sich bislang als falsch herausgestellt. Britische Forscher berichteten 2013, dass der Yeti vermutlich eine Braunbären-Art sei.