Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Papst Franziskus zu Besuch in der bulgarischen Diaspora

Papst Franziskus zu Besuch in der bulgarischen Diaspora
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Tag zwei des Papstbesuchs in Bulgarien. Franziskus reiste am Montag in die katholische Hochburg Rakowski im Zentrum des Landes. Bei einer Messfeier in der Kleinstadt spendete der Pontifex 250 Kindern die Erstkommunion. Nur 700 Menschen hatten in der Herz-Jesu-Kirche von Rakowski – Bulgariens einziger Stadt mit katholischer Bevölkerungsmehrheit – Platz gefunden. Die meisten waren Eltern oder Paten der Kommunionkinder.

In der Hauptstadt Sofia kam Papst Franziskus mit Vertretern von christlichen Kirchen und anderen Religionen zu einem Friedensgebet zusammen - ausgerechnet auf dem früheren Leninplatz.

Franziskus nannte die Stadt Sofia als positives Beispiel für das Zusammenleben verschiedener Religionen. Im Zentrum der Hauptstadt sind nah beieinander eine orthodoxe und eine katholische Kirche sowie eine Synagoge und eine Moschee.

Die bulgarisch-orthodoxe Mehrheitskirche nahm an dem Friedensgebet nicht teil, doch dürften sich viele orthodoxe Gläubige unter die Menschen auf dem Platz gemischt haben.

Papst Franziskus reist heute nach Nord-Mazedonien weiter.