Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Britische Royals verraten den Namen von "Baby Sussex"

Britische Royals verraten den Namen von "Baby Sussex"
Copyright
رويترز
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

"Baby Sussex" hat einen Namen: Prinz Harry und Herzogin Meghan haben ihren Sohn "Archie Harrison Mountbatten-Windsor" genannt. Das gab das Paar auf dem gemeinsamen Instagram-Account bekannt.

Sie präsentierten ihr erstes Kind am Mittwoch zudem erstmals der Öffentlichkeit. "Er ist wirklich ruhig", sagte Meghan stolz über ihren Sohn. "Es ist magisch, es ist total toll. Ich habe die zwei besten Jungs auf der Welt, ich bin wirklich glücklich", sagte Meghan im Schloss Windsor.

"Baby Sussex", wie der Junge bisher genannt wurde, war am vergangenen Montag zur Welt gekommen. Der kleine Royal wog bei der Geburt knapp 3,3 Kilogramm. Der Junge steht an siebter Stelle in der Thronfolge - direkt nach seinem Vater.

REUTERS/Peter Nicholls

Die Spekulationen um den Namen hielten seit Tagen an. Hoch im Kurs standen bei den britischen Buchmachern die Namen James, Spencer, Alexander, Arthur und Oliver, wie britische Medien berichten.

Harry und Meghan haben bislang sehr darauf gepocht, die Umstände rund um die Geburt privat zu halten. So ist zum Beispiel unklar, ob das Baby zu Hause in Windsor oder in einer Privatklinik auf die Welt kam.

Geschenke aus München und Berlin: Lederhose und Ampelmännchen-Strampler

Prinz Charles (70) und seine Frau Camilla (71) konnten sich in Deutschland über die Geburt des Enkels des Thronfolgers freuen. Sie haben Berlin und Leipzig besucht, ab Donnerstag sind sie in München. Von dort werden sie wohl mit einem typischen Souvenir wieder abreisen:

Auch aus Berlin bekam das erste Kind von Harry und Meghan ein Geschenk: einen Strampler mit grünem Ampelmännchen. Camilla, Frau des nun vierfachen Großvaters Charles, nahm das Geschenk während eines Besuchs in der Charité entgegen. "Ich dachte, sie möchte vielleicht dem kleinen Baby etwas mitbringen, hat hier aber sicher keine Zeit zum shoppen", sagte Saskia Etzold, stellvertretende Leiterin der Gewaltschutzambulanz der Klinik, nach der Übergabe. Sie werde das Geschenk an Harry und Meghan übergeben, versprach Camilla. "Sie werden begeistert sein."