Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Trauer in Spanien: Ex-Vizeregierungschef Rubalcaba mit 67 gestorben

Trauer in Spanien: Ex-Vizeregierungschef Rubalcaba mit 67 gestorben
Copyright
CC Flickr rubalcaba38
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

"Alle, Spanien und die PSOE stehen für immer in Deiner Schuld, Alfredo" - das schreibt der spanische Ministerpräsident Pedro Sanchez zum Tod von Alfredo Pérez Rubalcaba auf Twitter. Rubalcaba ist an diesem Freitag im Alter von 67 Jahren nach einem am Mittwoch erlittenen Schlaganfall gestorben. Der überzeugte Sozialist war spanischer Innenminister, als der Prozess zur Auflösung der Terrororganisation ETA eingeleitet wurde. Auch daran erinnert Sanchez in seinem Tweet.

Auch Politiker anderer Parteien zollen Rubalcaba Respekt. Der liberale Albert Rivera nennt ihn eine wichtige Persönlichkeit für die spanische Demokratie. Die Bürgermeisterin von Madrid spricht von einem traurigen Tag für Spanien.

Alfredo Pérez Rubalcaba war 1974 der damals noch unter Diktator Franco verbotenen sozialistischen Partei PSOE beigetreten. 2011 verlor die PSOE mit Rubalcaba als Spitzenkandidat die Parlamentswahl. Als er sich im Juli 2014 aus der Politik zurückzog, übernahm Sánchez das Amt des PSOE-Vorsitzenden.

.........