Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Gelbwesten: Große Demonstrationen in Paris und Lyon

Gelbwesten: Große Demonstrationen in Paris und Lyon
Copyright
REUTERS/Charles Platiau
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Frankreich haben die Gelbwesten erneut zu zahlreichen Demonstrationen aufgerufen. Die Proteste konzentrierten sich dabei auf die Städte Paris und Lyon.

In Paris versammelten sich mehrere hundert Demonstranten. Sie protestierten vor allem gegen das neue Schulgesetz des französisichen Bildungsministers Jean-Michel Blanquer. Einige Bereiche der Stadt wurden abgesperrt, darunter die Champs-Élysées und der Präsidentenpalast.

In Lyon wurden vor allem Demonstranten aus Besançon und Marseille erwartet. Auch Jerome Rodrigues, einer der Hauptakteure der Gelbwesten-Bewegung, hatte sich angekündigt, an den Protesten teilzunehmen. Die Behörden in Lyon sperrten einige Bereiche der Stadt ab, es gab viele Straßenkontrollen.

Durch Kundgebungen in verschiedenen Großstädten Frankreichs wollen die Gelbwesten besonders die Anhänger mobilisieren, die nicht das Geld oder die Zeit aufbringen können, nach Paris zu reisen.

Zwei Wochen vor der Europawahl hofft die Bewegung auf eine ähnlich gute Beteiligung wie am vergangenen Wochenende.