Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Waldbrände wüten in Sibirien: Schon 46.000 Hektar in Flammen

Waldbrände wüten in Sibirien: Schon 46.000 Hektar in Flammen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Im Südosten Russlands wüten derzeit zahlreiche Steppen- und Waldbrände. Insgesamt stehen rund 46.000 Hektar in Flammen - in sechs Regionen Siberiens wurde der Katastrophenzustand ausgerufen. Besonders betroffen sind Teile der Region Kurgan, an der Grenze zu Kasachstan, und mehrere Regionen um den Baikalsee (Irkutsk, Transbaikalien, Buryatia).

Mehr als 3.400 Einsatzkräfte bekämpfen die Flammen, um Anwohner und Ortschaften vor den Bränden zu schützen. Die Feuer bedrohen auch den Pribaikalski Nationalpark am Baikalsee, einige Campingplätze fielen den Flammen bereits zum Opfer. Unterstützung bekommen die Einsatzkräfte auch aus der Luft - mehr als 60 Hubschrauber fliegen Löschwasser zu den Brandherden.