Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Fußball-WM 2019: Der deutsche Kader steht

Fußball-WM 2019: Der deutsche Kader steht
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Rund drei Wochen vor Start der Frauenfußball-WM steht der deutsche Kader. Unter den 23 Spielerinnen sind neun Olympiasiegerinnen von 2016 – aber auch einige Newcomerinnen.

Angeführt wird die Mannschaft von Alexandra Popp vom VfL Wolfsburg. Das gab Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg bekannt. Derweil freuen sich die Organisatoren in Frankreich über den regen Ticketabsatz. Mehrere Spiele sind bereits ausverkauft.

Viele Fans aus dem Ausland

Erwan Le Prévost vom lokale Organisationskomitee (LOC) sagte: "Wir haben das Glück, dass viele Zuschauer aus dem Ausland anreisen werden. Die amerikanischen Fans werden in Massen kommen, aber auch viele niederländische Fans. Zum Beispiel mehr als 13.000 zum Spiel gegen Kamerun in Valenciennes, das bereits ausverkauft ist. Wir haben auch eine starke englische Community. Bei der WM 2014 gingen wir zu diesem Zeitpunkt davon aus, dass 90 Prozent der Stadien mit französischen Fans gefüllt sein würden. Dieses Jahr könnten bis zu 40 Prozent aus dem Ausland kommen.“

Die WM wird vom 7. Juni bis 7. Juli in neun Städten in Frankreich ausgetragen. Die USA sind Titelverteidiger. Das deutsche Team hat zuletzt in den Jahren 2007 und 2003 gewonnen.

Der deutsche WM-Kader:

Tor:

Almuth Schult (VfL Wolfsburg), Laura Benkarth (FC Bayern München), Merle Frohms (SC Freiburg)

Abwehr:

Carolin Simon (Olympique Lyon), Kathrin Hendrich, Leonie Maier (beide FC Bayern München), Marina Hegering (SGS Essen), Lena Goeßling, Sara Doorsoun (beide VfL Wolfsburg), Johanna Elsig (1. FFC Turbine Potsdam), Giulia Gwinn (SC Freiburg)

Mittelfeld/Sturm:

Lena Sophie Oberdorf, Lea Schüller, Linda Dallmann, Turid Knaak (alle SGS Essen), Svenja Huth (1. FFC Turbine Potsdam), Dzsenifer Marozsan (Olympique Lyon), Alexandra Popp (VfL Wolfsburg), Sara Däbritz, Verena Schweers, Melanie Leupolz, Lina Magull (alle FC Bayern München), Klara Bühl (SC Freiburg)

Erweiterter Kader:

Kristin Demann (FC Bayern München), Lisa Schmitz, Felicitas Rauch (beide 1. FFC Turbine Potsdam), Lena Lattwein (TSG Hoffenheim), Pauline Bremer (Manchester City)