Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

EU-Wahl: Sozialdemokraten in Niederlanden vorn

EU-Wahl: Sozialdemokraten in Niederlanden vorn
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Start der Europawahlen am Donnerstag liegen die Sozialdemokraten in den Niederlanden laut einer Prognose vorn. Das meldet der öffentlich-rechtliche Sender NOS. Demnach erreicht die sozialistische Partei (PvdA) des europäischen Spitzenkandidaten Timmermans rund 18% der Stimmen.

Für Timmermans sieht sich die EU großen Aufgaben verpflichtet:

"Ich habe in Europa und in vielen Ländern festgestellt, dass es einen Wunsch nach einer anderen EU gibt. Eine EU, die härter gegen die Klimakrise kämpft. Eine EU, für die klar ist, dass wir uns viel mehr um soziale Angelegenheiten kümmern müssen. Eine EU, die sieht, dass große steuerbefreite Unternehmen anfangen müssen, Steuern zu zahlen."

Auf Platz zwei der Prognose landet mit 15% der Stimmen die Partei "Freiheit und Demokratie" des niederländischen Premierministers Mark Rutte.

Die Partei "Forum für Demokratie" von Thierry Baudet kommt auf 11%. Geert Wilders erreicht mit seiner "Partei für die Freiheit" 4%.

Am Freitag können die Wähler in Irland und Tschechien an den Europawahlen teilnehmen. Die meisten Mitglieder der EU wählen am Sonntag.