Karlspreis für UN-Generalsekretär António Guterres

Karlspreis für UN-Generalsekretär António Guterres
Von Clarissa Herrmann
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

UN-Generalsekretär António Guterres ist mit dem Karlspreis ausgezeichnet worden. Er sieht Europa beim Klimaschutz in einer Führungsrolle.

WERBUNG

UN-Generalsekretär António Guterres ist mit dem Aachener Karlspreis ausgezeichnet worden.

Der spanische König Felipe würdigte den Einsatz des Portugiesen für die europäische Verständigung.

Führungsrolle beim Klimaschutz

Guterres forderte in seiner Dankesrede die Europäer dazu auf, eine Führungsrolle beim Klimaschutz zu übernehmen und betonte die Bedeutung Europas in einer Zeit "weltpolitischer Unordnung". Er sagte:

"Wenn wir einen neuen Kalten Krieg und die Konfrontation zweier Blöcke vermeiden wollen, wenn wir eine echte multilaterale Ordnung aufbauen wollen, brauchen wir unbedingt das vereinte und starke Europa als Grundpfeiler dieser multilateralen, rechtsstaatlichen Ordnung."

Außerdem komme der EU eine Schlüsselrolle bei der Lösung anderer globaler Herausforderungen zu wie der Migration, sagte Guterres.

Die Türen für Asylsuchende zu schließen, sei dabei kein Schutz, sondern eine Schande.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Euronews am Abend | Die Nachrichten vom 30.05.

Prominentes Duo für den Klimakampf: Schwarzenegger und Greta Thunberg machen Druck

Gita Gopinath: IWF-Vizechefin erhält Preis des Kiel Institute for the World Economy