Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Amoklauf in Virginia Beach: Opfer waren Kollegen des Schützen

Amoklauf in Virginia Beach: Opfer waren Kollegen des Schützen
Schriftgrösse Aa Aa

Am Tag nach dem Massaker in einem Verwaltungsgebäude in Virginia Beach an der US-Ostküste hat die Polizei Details über den Täter und die Opfer bekanntgegeben. Elf der zwölf Erschossenen arbeiteten demnach für die Stadt, der zwölfte Tote sei ein Besucher gewesen. Der Schütze drang laut den Angaben am Freitagnachmittag in den Verwaltungskomplex ein und feuerte wahllos auf Menschen in allen drei Stockwerken.

"Wir werden den Namen des Verdächtigen hier ein einziges Mal nennen", so der Polizeichef der Stadt, James Cervera. "Er lautet Dewayne Craddock, er halt als Ingenieur bei den Stadtwerken gearbeitet und war dort seit 15 Jahren angestellt. Die Familie des Verdächtigen wurde informiert."

Zum Motiv des Schützen machte Cervera keine Angaben. Die ersten Einsatzkräfte waren nach zehn Minuten vor Ort, hieß es weiter, aber der Angreifer wurde erst nach einem längeren Schusswechsel getötet.

"Ich habe von meinem Auto aus einen Mann und einen Polizisten vorbeirennen sehen", erzählte eine Augenzeugin. "Der Mann war blutüberströmt. Ich wusste nicht, dass wir so nah an dem Ort waren, wo der Schütze ursprünglich war und habe auch erst später erfahren, dass Menschen umgebracht wurden. Das ist schrecklich."

Bei dem Angriff wurden zudem vier Menschen schwer verletzt, darunter ein Polizist. Die Polizei gab bekannt, dass am Tatort und im Haus des 40-jährigen Schützen weitere Waffen gefunden wurden. Der Angreifer hatte keine Vorstrafen.