Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Israel bombardiert Stellungen in Syrien: Mindestens 3 Tote

Israel bombardiert Stellungen in Syrien: Mindestens 3 Tote
Copyright
REUTERS/Mohammed Salem
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die israelische Luftwaffe hat mehrere Ziele im benachbarten Syrien bombardiert und mindestens drei Soldaten getötet. Laut der syrischen Agentur Sana sind bei dem Angriff Stellungen in der Nähe der Hauptstadt Damaskus sowie auf den Golanhöhen beschossen worden.

Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtete von zehn Todesopfern. Die Angriffe hätten sich gegen Stellungen iranischer Kräfte sowie der libanesischen Hisbollah gerichtet. Beide sollen der syrischen Regierung nahe stehen.

Israel sieht im ebenfalls verfeindeten Iran eine existenzielle Bedrohung für sein Land. Mit den Angriffen will Israel verhindern, dass iranische Kräfte ihren Einfluss in Syrien weiter ausdehnen.

Israel beschreibt Angriff als Vergeltungsschlag

Israel hat unterdessen den Angriff bestätigt. Regierungschef Benjamin Netanjahu begründete das Vorgehen mit den jüngsten syrischen Aggressionen gegen Israel. Am Vortag waren nach Angaben der israelischen Armee zwei Geschosse von Syrien aus in Richtung Hermon-Berg abgefeuert worden. Dabei sei niemand verletzt worden.