Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Mauritius - Gastgeber der World Travel Awards

Mauritius - Gastgeber der World Travel Awards
Schriftgrösse Aa Aa

Die besten Reiseziele in Afrika und der Region des Indischen Ozeans wurden bei einer hochkarätig besetzten Gala auf Mauritius ausgezeichnet. Die Insel war Gastgeber der World Travel Awards. Das große Finale findet am 28. November in Oman statt.

"Mit seinen weißen Stränden und türkisfarbenem Wasser lockt Mauritius im Indischen Ozean jedes Jahr viele Touristen an", so euronews-Reporter Damon Embling. _"Auf der Insel findet man eine faszinierende Mischung aus Farben, Kulturen und Gaumenfreuden - das stellt Mauritius bei den diesjährigen World Travel Awards unter Beweis."
_

Gastgeber der World Travel Awards

Mauritius war ein Gastgeber der World Travel Awards: Hunderte von Reise- und Tourismusvertretern aus der ganzen Region kamen zusammen, um nachhaltige Hotels und romantische Ziele zu feiern.

"In dieser sehr geschäftigen Welt - von Exzellenz, Talent, neuen Ideen und Kreativität - ist die Anerkennung sehr wichtig", meint der Gründer der World Travel Awards Graham Cooke. "Das wirkt sich in vielen Fällen positiv auf das Geschäft aus und steigert die Wettbewerbsfähigkeit - und es ist gut für die Insel."

Die Ausrichtung der Gala für die regionalen Gewinner der Awards ist ein großes Ereignis für Mauritius. Die Insel will zeigen, dass sie mehr als Freizeittourismus bietet.

"Die Gala ist wichtig", erklärt der stellvertretende Ministerpräsident der Republik Mauritius Ivan Collendavelloo. "Im vergangenen Jahr hatten wir zum Beispiel das Africa Energy Forum, das sich über die gesamte Westküste der Insel erstreckte. Diese Art von Veranstaltungen bringt Mauritius auf die Weltbühne - und das ist unser Ziel."

Preisträger der Region

Unter den Preisträgern der Nacht waren Kenia, Südafrika, die Seychellen, Madagaskar. Auch Mauritius schlug sich gut - unter anderem mit der Auszeichnung "Leading Adventure Tourism Destination" des Indischen Ozeans.

Wirtschaftlich gesehen könnte der Tourismus bald die Zuckerindustrie als Wirtschaftsfaktor überholen: Mit Blick auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz will man die Besucherzahlen auf rund zwei Millionen pro Jahr steigern.

"Der Tourismus wird in den kommenden Jahren einen sehr wichtigen Stellenwert einnehmen, er wird bald unser wichtigster Industriezweig sein", erklärt Anil Kumarsingh Gayan, Tourismusminister von Mauritius. "Wie Sie sehen, gibt es viele Aktivitäten auf dem Wasser. Wir laden die Touristen ein, die Insel zu entdecken, mit Einheimischen in Kontakt zu kommen, um die Lebendigkeit der Insel in Bezug auf religiöse und kulturelle Feste zu erleben."

Zusammenarbeit und Konkurrenz

Mauritius sucht auch die Zusammenarbeit mit seinen Nachbarn: Es vermarktet sich zum Beispiel zusammen mit der Insel Réunion. Konkurrieren und zusammenarbeiten - in einer Region, die ihr touristisches Potenzial ausschöpfen will.